Bürgerinitiative gegen eine Fichtelgebirgsautobahn

Keine B 303 neu durch das Fichtelgebirge!

Home
News
Die BI
Presse

1. Der Fichtelgebirgsverein hat entschieden (Originalveröffentlichung auf der homepage):
*Resolution zur Fichtelgebirgsautobahn* 13. Februar 2008

Wunsiedel, 12. Februar 2008 - Der Fichtelgebirgsverein hat in seinen Ortsgruppen in den vergangenen Wochen die Mitglieder zu einer Resolution über die sog. Fichtelgebirgsautobahn befragt. Dabei ergab sich das folgende Ergebnis: von 55 Ortsgruppen haben 51 Ortsgruppen ihre Stimmen abgegeben; davon haben 47 Ortsgruppen der Resolution zugestimmt, 2 Ortsgruppen lehnen sie ab, bei 2 Ortsgruppen herrscht Stimmengleichheit.

Dr. Helmut Reinel, der Hauptvorsitzende des FGV, betonte ausdrücklich, dass sich alle Mitglieder des FGV an der Befragung beteiligen konnten und dass das Ergebnis so auf demokratischer Grundlage entstanden ist.

Das Ergebnis bedeutet, dass der Fichtelgebirgsverein mehrheitlich eine weitere Zerschneidung des Natur- und Erholungsraumes Fichtelgebirge durch Ausbau oder Neubau einer mehrstreifigen Straße („B 303 neu“) ablehnt und eine Beschränkung des Schwerlast-Transit-Verkehrs auf den bestehenden Straßen fordert.

Wir beglückwünschen den FGV! Und hoffen auf eine gute und dem Fichtelgebirge dienliche Zusammenarbeit!

Terminkalender

Kontakt
Unsere Partner
Seitenzugriffe
21.09.2017, 14:16 Uhr

Nutzungsbedingungen ~ Impressum